Signet der Kreisverkehrswacht

Kontakt


Kreisverkehrswacht
Schwäbisch Hall-Crailsheim e.V.


Albert-Schwegler-Straße 28
74544 Michelbach/Bilz

Tel.: +49 (0) 791 48 342
Fax.: +49 (0) 791 48 305

web: http://www.kvw-sha-cr.de



Deutsche Verkehrswacht - Landesverkehrswacht - Kreisverkehrswacht

Linie

für mehr Sicherheit im Verkehr



Die Deutsche Verkehrswacht (DVW)

Signet Deutsche Verkehrswacht gehört zu den ältesten und größten Bürgerinitiativen Deutschlands. Sie wurde am 8. November 1924 in Berlin gegründet mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten.

Während der Zeit des Nationalsozialismus zwischen 1933 und 1945 war sie verboten. Am 13. Dezember 1950 wurde sie als Bundesverkehrswacht e.V. neu gegründet und wenig später in das Vereinsregister des Amtsgerichts Bonn eingetragen.


In den gemeinnützigen Verkehrswacht-Organisationen engagieren sich bundesweit rund 70.000 Menschen, die meisten ehrenamtlich. Sie leisten ihren Beitrag dazu, die Mobilität auf deutschen Straßen sicherer zu machen und die Zahl der Unfallopfer zu verringern.

Der Ansatzpunkt für alles Tun der Deutschen Verkehrswacht ist der Mensch. Sie arbeitet entlang von Zielgruppen, das heißt, sie definiert und klassifiziert Verkehrsteilnehmer nach ihrem Alter und der Art ihrer Verkehrsteilnahme.

Die ehrenamtliche Mitarbeit ist genauso vielfältig wie die hauptamtliche: Die meisten Aktiven arbeiten in Projekten der Verkehrsaufklärung und Unfallprävention, beraten Verkehrsteilnehmer, führen Schulungen und Verkehrssicherheitsaktionen durch, klären Zielgruppen über spezielle Gefährdungen auf und trainieren mit ihnen angemessene Verhaltensweisen, setzen sich für schwache Verkehrsteilnehmer ein, die sich nicht allein im Straßenverkehr bewegen können. Andere Ehrenamtliche engagieren sich im organisatorischen Bereich, wieder andere sorgen für das Sponsoring von Aktionen und werben neue Mitglieder. Grundsätzlich ist die Bandbreite an Möglichkeiten, sich bei Verkehrswachten einzubringen, sehr groß – angefangen von einem dauerhaften Engagement bis hin zu Hilfeleistungen bei einzelnen Veranstaltungen.




Signet Landesverkehrswacht Baden Württemberg

Im Herbst 1949 wurde in Reutlingen ein Ausschuss der Deutschen Verkehrswacht gebildet. Am 2. Dezember 1949 wurde nach erfolgter Zustimmung des damaligen Innenministeriums Württemberg-Hohenzollern die Deutsche Verkehrswacht für diesen Bereich gegründet. Am 25. November 1950 entstand in Freiburg die Landesverkehrswacht Baden, worauf am 8. Dezember 1950 die Gründung der Landesverkehrswacht Württemberg-Baden folgte. Im Zuge der Bildung des Landes Baden-Württemberg haben sich die drei Landesverkehrswachten zu einer einheitlichen Landesverkehrswacht zusammenschlossen.

Nach der Gründung der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg entstanden im Lande immer mehr eigenständige Verkehrswachten, so dass in jedem Kreis mindestens eine Verkehrswacht vorhanden und aktiv war und heute noch ist. So besteht die Landesverkehrswacht Baden Württemberg zu Beginn des Jahres 2014 aus
58 Kreis-, Gebiets- und Ortsverkehrswachten mit rund 9000 Mitgliedern.

Die Ziele der Verkehrswachten und seiner Mitglieder sind: